Axis2 Web Service & Eclipse

Axis2 downloaden.

Axis2 runtime location und Server and Runtime unter Eclipse einrichten (Window -> Preferences -> Web Services)

Unter Eclipse ein dynamische Webprojekt erstellen (Open File -> New -> Other… -> Web -> Dynamic Web Project). Projektname (Axis2TemperaturConverter) eintragen und mit ‚Finish‘ bestätigen.

Nach der Projektgenerierung ein neues Packages (de.aaron.axis2) und eine neue Klasse (TemperaturConverter) erstellen.

Inhalt der Klasse TemperaturConverter.java.

Web Service Erstellen. Hierfür die erstellte Klasse (TemperatureConverter.java) markieren und mit der rechten Maustaste das Kontextmenü aufrufe. Anschließend (New -> Other … -> Web Service) auswählen.

Als Web service type Bottom up Java bean Web Service auswählen. Bottom-up bedeutet, dass zunächst die Klasse erstellt und daraus die WSDL-Datei generiert wird.

Server starten und mit Finish bestätigen.

Der Web Service kann auf der Axis2 Homepage kontrolliert werden.

Die WSDL kann unter der folgenden URL aufgerufen werden:

http://localhost:8080/[Projektname]/services/[Klassenname]?wsdl

In unserem Fall ergibt sich die folgende URL:

http://localhost:8080/Axis2TemperaturConverter/services/TemperaturConverter?wsdl

Der Web Service kann zum Beispiel mit Hilfe der Anwendung sopaUI getestet werden. Hierfür muss zunächst ein neues Projekt erstellt werden (File -> New soapUI Project). Unter Initial WSDL/WADL wird die WSDL URL der Anwendung angegeben.

Anschließend kann ein Service durch die Eingabe von Dummy-Werten innerhalb des Requests getestet werden.

Das folgende Dokument beschreibt die Struktur einer WSDL Datei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.